07.06.2018 – Workshop zur Auswertung fremdsprachigen Materials

„Gib mir Lineal!“ – Mehrsprachigkeit und Auswertung mehrsprachigen qualitativen Datenmaterials mit Prof. Dr. İnci Dirim (Universität Wien) und Debora Niermann, M.A. (Universität Freiburg)

an der PH Freiburg, KG 2, 217 am 7. Juni 2018, Beginn 11.00h.

Im Workshop sollen zunächst einmal in einer kleinen Fragerunde „brennende“ Fragen zu Mehrsprachigkeit diskutiert und von der Vortragenden auf der Basis von Forschung beantwortet werden. Dabei werden bereits Begriffe und Perspektiven erarbeitet werden, die für die qualitative Forschung im Kontext von Mehrsprachigkeit bzw. die Analyse mehrsprachiger Daten wichtig sind. Danach wird ein Überblick über die Ergebnisse (sozio-)linguistischer Studien zur migrationsbedingten Mehrsprachigkeit, die in den letzten Jahren durchgeführt worden sind, gegeben. Im Zentrum steht dabei das Verständnis von verschiedenen Sprachkontaktphänomenen, denn die Sprachen werden in der Migration in vielen Formen miteinander kombiniert und verändern sich. Das Türkische, um ein Beispiel zu nennen, das in Deutschland gesprochen wird, unterscheidet sich in vielfacher Hinsicht von dem Türkischen in der Türkei. Die Sprachkontaktphänomene werden allerdings nicht nur auf der linguistischen Ebene betrachtet, sondern im Hinblick auf die Erzeugung (sozialer) Bedeutung analysiert. Bei diesen Analysen wird es wichtig sein, neue Sprachbegriffe zu (be-)nutzen, z.B. den Begriff „Sprachigkeit“ von Brigitta Busch (2013: Mehrsprachigkeit. Stuttgart, UTB). Daten aus eigenen Studien werden dabei herangezogen.
Im nächsten Schritt soll es darum gehen, an den Daten und Forschungsfragen der Promovierenden der Nachwuchsforschungsgruppe zu arbeiten. Dabei werden im Besonderen auf die verschiedenen Entwicklungen innerhalb der Grounded-Theory-Methodologie eingegangen sowie Arbeitsschritte der Reflexiven Grounded Theory in Anlehnung an Breuer et al. diskutiert. Am Ende des Workshops werden, so das Ziel, die Teilnehmenden forschungsbasierte Vorstellungen zum Umgang mit Mehrsprachigkeit in qualitativen Daten gewonnen haben.

Zum ersten Teil der Veranstaltung zum Thema „Mehrsprachigkeit in der qualitativen Forschung“ (bis ca. 13 h) sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Der zweite Teil der Veranstaltung, in der es um die konkrete Auswertung empirischen Materials geht, findet intern und ausschließlich für die Nachwuchsforschungsgruppe statt.

Um Anmeldung zur Teilnahme am ersten Teil der Veranstaltung wird bis zum Di, 5.6.18 gebeten: christine.riegel@ph-freiburg.de.

Wir freuen uns über Ihr Kommen!
Bettina Fritzsche und Christine Riegel (Leitung der Nachwuchsforschungsgruppe)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: