Dr. Natascha Khakpour

Foto_Still

seit 01/2022 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Koblenz-Landau

02/2022 Abschluss der Promotion an der PH Freiburg „Deutsch-Können als umkämpftes Artikulationsgeschehen in den Schulen Deutschlands und Österreichs“ (summa cum laude)

2017-2021 Stipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung im Rahmen der Nachwuchsforschungsgruppe am Institut für Erziehungswissenschaft

2019 Gastaufenthalt am GramsciLab der Universität Cagliari, Sardinien

2019 Gastaufenthalt am Forschungscluster „Translationen“ des Instituts für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte (Österreichische Akademie der Wissenschaften)

2016 Resident Fellow an der Internationalen Akademie Traunkirchen

2015 – 2017 Universitätsassistentin (prae doc) am Institut für Germanistik, Arbeitsbereich Deutsch als Zweitsprache der Universität Wien

Lehrveranstaltungen

seit 2014 regelmäßige Lehrveranstaltungen zu Deutsch in der Migrationsgesellschaft, machtkritischen Perspektiven auf Bildung und qualitativen Forschungsmethoden (Universität Wien, Universität Graz, Universität Bielefeld, Universität Koblenz-Landau)

Mitgliedschaften

Publikationen

Buchprojekte

Castro Varela, M.; Boger, M.; Khakpour, N.; Mohamed, S.; Shure, S. (Hrsg., i.V.): Handbuch Postkoloniale Erziehungswissenschaften. Weinheim: Beltz.

Fritzsche, B.; Khakpour, N.; Riegel, C.; Scheffold, M.; Warkentin, S. (Hrsg., i.V.): Bildung im Kontext von Flucht*Migration: Subjektbezogene und machtkritische Perspektiven. Bielefeld: transcript.

Khakpour, N. (2022, i.V.): Deutsch-Können als umkämpftes Artikulationsgeschehen. Weinheim: Beltz Juventa.

Castro Varela, M.; Khakpour, N.; Niggemann, J. (Hrsg., 2022, in press): Hegemonie bilden. Pädagogische Perspektiven im Anschluss an Antonio Gramsci. Weinheim: Beltz Juventa.

bildungsLab* (Hrsg., 2021): BILDUNG. Ein post-koloniales Manifest. Münster: Unrast.

Hall, S. (2020): Vertrauter Fremder: Ein Leben zwischen zwei Inseln. Übers. von Gutberlet, R., redaktionell begleitet von Khakpour, N.; Niggemann, J.; Pohn-Lauggas, I.; Räthzel, N.; Rego Diaz, V. Hamburg: Argument Verlag.

Heinemann, A.; Khakpour, N. (Hrsg., 2019): Pädagogik Sprechen. Die sprachliche Reproduktion gewaltvoller Ordnungen in der Migrationsgesellschaft. Stuttgart: J.B. Metzler.

Dirim, İ.; Mecheril, P. unter Mitarbeit von Heinemann, A.; Khakpour, N., Knappik, M., Shure, S.; Thoma, N.; Thomas-Olalde O; Vorrink. A. (2018): Heterogenität, Sprache(n) und Bildung. Die Schule der Migrationsgesellschaft. Reihe Bildungswissenschaften. Bad Heilbronn: Klinkhardt (UTB).

Handbucheinträge

Fereidooni, K.; Khakpour, N.; Möller, L. (2023, i.V.): Ungleichheitspraktiken, rassismuskritische Unterrichtsplanung. In: Chehata, Y.; Eis, A.; Lösch, B.; Schäfer, S.; Schmitt, S.; Thimmel, A.; Trumann, J., Wohnig, A. (Hrsg.): Handbuch kritische politische Bildung. Frankfurt/Main: Wochenschau Verlag.

Khakpour, N.; Mecheril, P. (2018): Migrationsgesellschaftliche Adressierungspraktiken. In: Graßhoff, G.; Renker, A.; Schröer, W. (Hrsg.), Lehrbuch Soziale Arbeit. Eine elementare Einführung. Wiesbaden: VS Verlag, S. 19-29.

Aufsätze und Buchkapitel

Khakpour, N.; Fritzsche, B. (2023, i.V.): Das qualitative Interview als Übersetzung. In: Binder, U.; Böhmer, A.; Oelkers, J. (Hrsg.): Sprache und Pädagogik. Münster u.a.: Waxmann.

Khakpour, N. (2022, in press): Hegemoniale Sprach- und Sprechverhältnisse. Eine Perspektive auf Deutsch in der Migrationsgesellschaft. In: Kaiser, I.; Kern, M.; Michler, W. (Hrsg.): Übertragen – Vermitteln – Übersetzen. Reihe Stimulus-Mitteilungen der Österreichischen Gesellschaft für Germanistik. Wien: Praesens.

Khakpour, N. (2022, in press): Schule als Terrain des Ringens um Hegemonie. In: Castro Varela, M.; Khakpour, J.; Niggemann, J. (Hrsg.): Hegemonie bilden. Pädagogische Perspektiven im Anschluss an Antonio Gramsci. Weinheim: Beltz Juventa.

Khakpour, N., Strasser, M. (2022, in press): Das (Ver-)Sprechen des Hegemonialen. Sprache(n), Herrschaft und Kritik des Alltagsverstands. In: Castro Varela, M.; Khakpour, J.; Niggemann, J. (Hrsg.): Hegemonie bilden. Pädagogische Perspektiven im Anschluss an Antonio Gramsci. Weinheim: Beltz Juventa.

Khakpour, N. (accepted): Hegemonie. In: Döll, M.; Huber, M. (Hrsg.) Handbuch Bildungswissenschaft in Begriffen, Theorien und Diskursen. Heidelberg: Springer. (peer reviewed).

Khakpour, N. (2021): School and the Struggle for Hegemony. In: Heidrich, L.; Mecheril, P.; Karakaşoğlu, Y.; Shure, S. (Hrsg.): Regimes of Belonging, Schools and Migrations. Teaching in (Trans)National Constellations. Heidelberg: Springer https://doi.org/10.26092/elib/486 (open access)

Khakpour, N. (2021): Don’t beg my pardon. You never payed me for this rose garden. In: bildungsLab* (Hrsg.): BILDUNG Ein post-koloniales Manifest. Münster: Unrast, S. 95-97.

Heinemann, A.; Khakpour, N. (2019): Einleitung. In: (dies.) Pädagogik Sprechen. Die sprachliche Reproduktion gewaltvoller Ordnungen in der Migrationsgesellschaft. Stuttgart: J.B. Metzler, S.1-10.

Khakpour, N.; Müller-Uri, F. (2019): Ambige Sexisierungspraktiken und die Dimension der Sprache im Kontext von antimuslimischem Rassismus. In: Heinemann, A.; Khakpour, N. (Hrsg.): Pädagogik Sprechen. Die sprachliche Reproduktion gewaltvoller Ordnungen in der Migrationsgesellschaft. Stuttgart: J.B. Metzler, S. 63-82. (peer reviewed)

Khakpour, N.; Mecheril, P. (2018): Klasse oder die Moralisierung des Scheiterns. In: Dirim, İ.; Mecheril, P. et al.: Heterogenität und Bildung. Die Schule der Migrationsgesellschaft. Reihe Bildungswissenschaften. Bad Heilbronn: Klinkhardt (UTB), S. 133-158.

Dirim, İ.; Khakpour, N. (2018): Migrationsgesellschaftliche Mehrsprachigkeit in der Schule. In: Dirim, İ.; Mecheril, P. et al.: Heterogenität und Bildung. Die Schule der Migrationsgesellschaft. Reihe Bildungswissenschaften. Bad Heilbronn: Klinkhardt (UTB), S. 201-226.

Castro Varela, M.; Khakpour, N. (2018): Rassismus & Sprache. In: Hafeneger, B.; Unkelbach, K.; Widmaier, B. (Hrsg.): Rassismuskritische Politische Bildung. Theorien – Konzepte – Orientierungen, Frankfurt/Main: Wochenschau Verlag, S. 33-45.

Dirim, İ.; Castro Varela, M.; Heinemann, A.; Khakpour, N.; Pokitsch, D.; Schweiger, H. (2016): Nichts als Ideologie? Eine Replik auf die Abwertung rassismuskritischer Arbeitsweisen. In: Castro Varela, M.; Mecheril, P. (Hrsg.): Die Dämonisierung der Anderen. Bielefeld: transcript, S. 83-94.

Khakpour, N.; Dirim, İ. (2016): Deutschförderung unter migrationspädagogischer Perspektive: Spracharbeit mit Schüler_innen, auch geflüchteten – Umgang mit Lehrmaterialien. In: Osburg, C.; Markmann, G. (Hrsg.) Schüler mit Fluchterfahrungen. Flüchtlinge in der inklusiven Schule. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, S. 87-95.

Khakpour, N. (2016): Die Differenzkategorie Sprache. In: Hummrich, M.; Pfaff, N. (Hrsg.): Kultur und Bildung – kritische Perspektiven auf erziehungswissenschaftliche Verhältnisbestimmungen, S. 209-220.

Khakpour, N. (2016): Zugehörigkeitskonstruktionen im Kontext von Schulbesuch und Seiteneinstieg. In: Benholz, C.; Frank, M.; Niederhaus, C. (Hrsg.): Neuzugewanderte SchülerInnen – Eine Gruppe mit besonderen Potenzialen. Beiträge aus Forschung und Schulpraxis. Münster: Waxmann (Bd. 16 d. Reihe „Sprach-Vermittlungen“ hrsg. v. Konrad Ehlich), S.151-170.

Khakpour, N.; Schramm, K. (2016): Autonomie im Unterricht mit Seiteneinsteiger_innen– Theoretische Perspektiven und Praxisbeispiele. In: Benholz, C.; Frank, M.; Niederhaus, C. (Hrsg.): Neuzugewanderte SchülerInnen – Eine Gruppe mit besonderen Potenzialen. Beiträge aus Forschung und Schulpraxis. Münster: Waxmann (Bd. 16 d. Reihe „Sprach-Vermittlungen“ hrsg. v. Konrad Ehlich), S. 321-338.

Khakpour, N.; Knappik, M. (2015): Anerkennende Mehrsprachigkeitskonzepte als Weg zu mehr Bildungsgerechtigkeit? In: Dirim, I.; Wegner A. (Hrsg.): Mehrsprachigkeit und Bildungsgerechtigkeit. Opladen [u.a.]: Budrich, S. 28-44.

Khakpour, N. (2015): „Alles steht und fällt mit der Deutschnote“. Anmerkungen zum ‚außerordentlichen Status’ und Fragen nach einem prekarisierten Verhältnis von Sprachen und Bildung. In: Knappik, M., Thoma N. (Hrsg.): Sprache und Bildung in Migrationsgesellschaften. Machtkritische Perspektiven auf ein prekarisiertes Verhältnis. Bielefeld: transcript, S. 223-244.

Khakpour N.; Köck J. (2014): Mehrsprachigkeit und Linguizismuskritik. Perspektiven zu einem Erasmus Intensivprogramm. In: Dirim, İ.; Krumm, H.-J.; Portmann-Tselikas, P; Schmölzer-Eibinger, S. (Hrsg.): Theorie und Praxis. Jahrbuch für Deutsch als Fremd-und Zweitsprache 2/2013. Schwerpunkt: Sprache erfassen und bewerten. Wien: Praesens, S. 284-300.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑