Natascha Khakpour

Curriculum vitaeFoto_Still

seit 12/2017: Stipendiatin im Rahmen der NFG16 an der PH Freiburg, Institut für Erziehungswissenschaft

05/2015-11/2017: Universitätsassistentin (prae doc) am Institut für Germanistik der Universität Wien, Bereich Deutsch als Zweitsprache

03/2016-02/2018: Lehrveranstaltungen zu pädagogischer Professionalisierung, Differenz, Ungleichheit und Migrationspädagogischen Perspektiven, Karl-Franzens-Universität Graz

seit 2014:  regelmäßige Lehrveranstaltungen zu Deutsch in der Migrationsgesellschaft, sprachlicher Bildung und kritischen Perspektiven auf Sprachverhältnisse, Universität Wien

Forschungsthema

Ta(l)king Languages. Subjektivierungstheoretische Perspektiven auf die Bedeutung von Sprache für Ein- und Ausgrenzungsprozesse im Feld von Flucht, Migration und Bildung. Eine transnationale Studie.

Publikationen (Liste Publikationen und Vorträge)

Mitarbeit an der Monographie:

Dirim, İ.; Mecheril, P. unter Mitarbeit von Heinmann, A.; Khakpour, N., Knappik, M., Shure, S.; Thoma, N.; Thomas-Olalde O; Vorrink. A. (2018, i.E.): Heterogenität und Bildung. Die Schule der Migrationsgesellschaft. Reihe Bildungswissenschaften. Bad Heilbronn: Klinkhardt (UTB).

darin:
Dirim, İ.; Khakpour, N. (2018, i.E.): Migrationsgesellschaftliche Mehrsprachigkeit in der Schule

Khakpour, N.; Mecheril, P. (2018, i.E.): Klasse oder die Moralisierung des Scheiterns

Herausgabe:

Heinemann, A.; Khakpour, N. (2018, i.V.): Pädagogik Sprechen. Die sprachliche Reproduktion gewaltvoller Ordnungen in der Migrationsgesellschaft. Heidelberg: Springer.

Aufsätze und andere Beiträge:

Heinemann, A.; Khakpour, N. (2018, i.V.): Einleitung. In: (dies.) Pädagogik Sprechen. Die sprachliche Reproduktion gewaltvoller Ordnungen in der Migrationsgesellschaft. Heidelberg: Springer.

Khakpour, N.; Müller-Uri, F. (2018, i.V.): Antimuslimischer Rassismus: Gender und Sprache. In: Heinemann, A.; Khakpour, N. (Hrsg.): Pädagogik Sprechen. Die sprachliche Reproduktion gewaltvoller Ordnungen in der Migrationsgesellschaft. Heidelberg: Springer.

Castro Varela, M.; Khakpour, N. (2018, i.V): Rassismus & Sprache. In: Hafeneger, B.; Unkelbach, K.; Widmaier, B. (Hrsg.): Rassismuskritische Politische Bildung.

Khakpour, N.; Mecheril, P. (2018): Migrationsgesellschaftliche Adressierungspraktiken. In: Graßhoff, G.; Renker, A.; Schröer, W. (Hrsg.), Lehrbuch Soziale Arbeit. Eine elementare Einführung. Wiesbaden: VS Verlag.

Khakpour, N. (2017). Gewaltige Worte. Interview im an.schläge Magazin VllI /2017

Dirim, İ.; Castro Varela, M.; Heinemann, A.; Khakpour, N.; Pokitsch, D.; Schweiger, H. (2016): Nichts als Ideologie? Eine Replik auf die Abwertung rassismuskritischer Arbeitsweisen. In: Castro Varela, M.; Mecheril, P. (Hrsg.): Die Dämonisierung der Anderen. Bielefeld: transcript, S. 83-94.

Khakpour, N.; Dirim, İ. (2016): Deutschförderung unter migrationspädagogischer Perspektive: Spracharbeit mit Schüler_innen, auch geflüchteten – Umgang mit Lehrmaterialien. In: Osburg, C.; Markmann, G. (Hrsg.) Schüler mit Fluchterfahrungen. Flüchtlinge in der inklusiven Schule. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, S. 87-95.

Khakpour, N. (2016): Die Differenzkategorie Sprache. In: Hummrich, M.; Pfaff, N. (Hrsg.): Kultur und Bildung – kritische Perspektiven auf erziehungswissenschaftliche Verhältnisbestimmungen, S. 209-220.

Khakpour, N. (2016): Zugehörigkeitskonstruktionen im Kontext von Schulbesuch und Seiteneinstieg. In: Benholz, C.; Frank, M.; Niederhaus, C. (Hrsg.): Neuzugewanderte SchülerInnen – Eine Gruppe mit besonderen Potenzialen. Beiträge aus Forschung und Schulpraxis. Münster: Waxmann (Bd. 16 d. Reihe „Sprach-Vermittlungen“ hrsg. v. Konrad Ehlich), S.151-170.

Khakpour, N.; Schramm, K. (2016): Autonomie im Unterricht mit Seiteneinsteiger_innen– Theoretische Perspektiven und Praxisbeispiele. In: Benholz, C.; Frank, M.; Niederhaus, C. (Hrsg.): Neuzugewanderte SchülerInnen – Eine Gruppe mit besonderen Potenzialen. Beiträge aus Forschung und Schulpraxis. Münster: Waxmann (Bd. 16 d. Reihe „Sprach-Vermittlungen“ hrsg. v. Konrad Ehlich), S. 321-338.

Khakpour, N.; Knappik, M. (2015): Anerkennende Mehrsprachigkeitskonzepte als Weg zu mehr Bildungsgerechtigkeit?. In: Dirim, I.; Wegner A. (Hrsg.): Mehrsprachigkeit und Bildungsgerechtigkeit. Opladen [u.a.]: Budrich, S. 28-44.

Khakpour, N. (2015): „Alles steht und fällt mit der Deutschnote“. Anmerkungen zum ‚außerordentlichen Status’ und Fragen nach einem prekarisierten Verhältnis von Sprachen und Bildung. In: Knappik, M., Thoma N. (Hrsg.): Sprache und Bildung in Migrationsgesellschaften. Machtkritische Perspektiven auf ein prekarisiertes Verhältnis. Bielefeld: transcript, S. 223-244.

Khakpour N.; Köck J. (2014): Mehrsprachigkeit und Linguizismuskritik. Perspektiven zu einem Erasmus Intensivprogramm. In: Dirim, İ.; Krumm, H.-J.; Portmann-Tselikas, P; Schmölzer-Eibinger, S. (Hrsg.): Theorie und Praxis. Jahrbuch für Deutsch als Fremd-und Zweitsprache 2/2013. Schwerpunkt: Sprache erfassen und bewerten. Wien: Praesens, S. 284-300.

Rezensionen:

Vorrink, A.; Khakpour, N. (i.V.): Kazeem-Kamiński, B. (2016): Engaged Pedagogy. Antidiskriminatorisches Lehren und Lernen bei bell hooks. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik.

Khakpour, N. (2015): Ursula Neumann, Marika Schweiger: Interkulturelles Schülerseminar (IKS). In: ÖDaF Mitteilungen v&r press.

Unterrichtsmaterialien:

Mitarbeit bei der Erstellung von Unterrichtsmaterial (Thema „Mehrsprachigkeit“) im Rahmen des Projekts „Erwachsenengerechter Pflichtschulabschluss“, Auftraggeber: Österreichisches Bundesministerium für Bildung und Forschung (i.E.)

Mitgliedschaften:

 

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: